Projekt proQteam

Der BVkE ist Träger des von der Glücksspirale geförderten Projektes „proQteam“, das 2015 mit folgenden Partnern durchgeführt wurde:

  • BVkE, Freiburg
  • IKJ, Mainz
  • Jugendhilfezentrum Raphaelshaus, Dormagen
  • Kleiner Muck, Bonn
  • Bethanien Kinder- und Jugenddorf, Schwalmtal
  • Maria im Tann, Aachen

Zielsetzung
Im Projekt wurde ein Verfahren entwickelt, das den pädagogischen Alltag von stationären und teilstationären Gruppen ins Zentrum stellt und Teams bei dessen Optimierung unterstützt. Hierzu wird auf die Methode „Beobachtung durch externe Fachkräfte und Feedback in Form kollegialer Beratung“ zurückgegriffen.

Ablauf
Ein proQteam-Prozess umfasst in jedem Team 6 zentrale Schritte:
 

proQteam wurde mit 12 Teams der (teil)stationären Erziehungshilfe erprobt und weiterentwickelt.

Ausblick
Ab 2016 wird proQteam als Standardinstrument allen BVKE-Einrichtungen zugänglich gemacht, damit auch andere von diesem hochwirksamen Verfahren profitieren können. Es wird unterschiedliche Modelle geben, so dass jede Einrichtung das für sie passende Modell auswählen kann. proQteam bleibt ein offenes Verfahren, das ständig weiterentwickelt wird und sich den Bedarfen anpasst.

Kontakt: IKJ – Institut für Kinder- und Jugendhilfe | Andrea Keller | 06131/94797-71 | keller@ikj-mainz.de